Wenn uns Arielle die Meerjungfrau etwas beigebracht hat, dann, dass Meeresbewohner sich echt darauf verstehen Partys zu feiern. Wer wollte sich beim Song "Unter dem Meer" nicht mit einer Steel Drum ins Meer stürzen, um mitzufeiern? Dieser Disney Film hat einfach alles: Tolles Songs, lustige Charaktere und eine Liebesgeschichte. Trotzdem ist der Film keineswegs nur was für Mädchen. Jungs müssen mit ihrer Liebe für die kleine Meerjungfrau nicht hinter den Berg halten. Warum? Ganz einfach, weil das Ende des Films von einem der geilsten Filme aller Zeiten inspiriert wurde. Von keinem geringeren als f***ing "Stirb langsam". Ursprünglich war das Ende von Arielle ziemlich unspektakulär. Als der damalige Leiter von Walt Disney Pictures, Jeffrey Katzenberg, es bei einem Screening zu sehen bekam, war er daher nicht so begeistert. Er wollte ein Ende das größer ist, krasser, einfach - Zitat: "More Die Hard!". Also wurde die Version gekippt und es entstand das jetzige Ende, was, ehrlich gesagt schon ziemlich "Die Hard" ist, besonders für die olle Seehexe Ursula. Wenn du also das nächste Mal Arielle, die Meerjungfrau guckst und an die Stelle kommst, wo Eric den abgebrochenen Mast direkt in Ursulas Rumpf steuert, denk dir einfach ein freundliches: "Jippijajey Schweinebacke!" dazu.

Tja, schon in den 80er Jahren waren die Disney Prinzessinnen ziemlich hart drauf. Da darf das passende Fan-Merch in unserem EMP Online Shop natürlich nicht fehlen. Hier gibt's Tops und Kleider zum Film Arielle die Meerjungfrau und eine vergoldete Kette von Disney Couture mit buntem Arielle Anhänger.

Weiterlesen
Seite 1 von 1