-46%
Secrets - Diabulus In Musica CD
€ 12,99

€ 6,99 Du sparst 46% / € 6,00

Versandfertig in ca. 7-10 Tagen
Artikel wird versendet, sobald er lieferbar ist

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreGothic Metal
EditionLimited Edition
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 21.05.2010
Artikelnummer169273

Für Debütanten klingt der dramatische Gothic Metal der Spanier sehr reif, was nicht nur ein verdienst profilierter Gastmusiker aus dem Klassiksektor sein kann. Moderne Riffs, besinnliche Pianopassagen und eine unaffektierte Sängerin sind ihr Kapital.

Kundenbewertungen zu "Secrets"

  • 2
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Ø 5 Sterne 2 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „Secrets“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 2 von 2 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

4 Bewertungen

tolle Musik

War auf der Suche nach "neuer" Musik bzw. nach Bands, die ich noch nicht kannte. Bin sehr begeistert von dem Album. Die Frontfrau hat eine kräftige Stimme, die gut zum Rest passt. Die Mischung aus Metal und Klassik ist wirklich gelungen.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

1 Bewertung

Secrets, ein Debüt das sich sehen lassen kann!

Mit ihrem Album Secrets, legt die seit 2006 bestehende Spanische Gothic Metal Band Diabulus in Musica ihr Debüt Album vor.
Eingeleitet wird die Scheibe interessanterweise von einem Streichertrio mit dem Titel "Renaissance". Es folgt ein 12 Gänge-Menü, bestehend aus einer ordentlichen Mischung aus Melodic-, Symphonic- und Death Metal, mit einem kleinen Hauch Rock gewürzt.
Der weiche und doch kräftige Sopran der Frontfrau Zuberoa Aznáres wird hierbei in gut gewählten Abständen unterstützt vom anständigem Gegrunze aus den Mündern von Gitarrist Adrián M. Vallejo, Keyboarder Gorka Elso und einigen eigens für die CD bestellten Sängern, wie dem Tenor Ariel Hernaández oder der Sopranistin Maite Itoiz, die in "The Forest Of Ashes" im Duett mit Zuberoa zu hören ist.
Auch instrumentell sucht man auf der Scheibe vergeblich nach, im wahrsten Sinne des Wortes, Eintönigkeit. Harte, wie seichte Gitarrenriffs liefern sich gekonnte Musikalische Schlachten mit Akkorden des Keyboarders und den eingangs schon erwähnten Streichern.
Leider scheint die Band auf Secrets, trotz vieler schöner eigener Ideen, irgendwie noch nicht ganz ihre Mitte gefunden zu haben.
Da die vielen verschiedenen äußeren Einflüsse die Scheibe aber andererseits nur umso interessanter und abwechslungsreicher machen, kann ich nur sagen: Daumen hoch. Ein wirklich empfehlenswertes, gelungenes Album!
Ich bin mir sicher die 5 Spanier gehen ihren Weg und wir dürfen gespannt sein wohin er sie und uns führen wird!

1 von 1 Kunden fanden dies Review hilfreich

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 2 von 2