ZurückEMPThis godless endeavor
Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich Donnerstag, 30.03.2017Nur noch 1 Stück vorrätig - Jetzt bestellen!

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreProgressive Metal
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 25.07.2005
Artikelnummer426636

Grandioses Album von Nevermore, welches den schmalen Grat aus Anspruch und Eingängigkeit perfekt bewandert. Klangtechnisch erste Sahne!

Kundenbewertungen zu "This godless endeavor"

  • 1
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Ø 5 Sterne 1 Bewertung
10%

Sag uns deine Meinung zu „This godless endeavor“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 1 von 1 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

3 Bewertungen

Nevermore wie noch nie!Nevermore's neuestes Meisterwerk 'This Godless Endeavor' ist mit Abstand das beste Album, was sie bis jetzt produziert haben.Man legt sich gemütlich auf die Couch, um sich das Album in Ruhe anzuhören, doch was passiert? Sofort der Intro-Song 'Born' wirkt magisch auf einen und lässt das Blut in Wallung geraten. Man unterliegt dem Drang von der Couch aufzustehen und die Haare fliegen zu lassen. Harte Riffs und ein sehr trashiger, harter Sound lassen einem das Herz in die Hose rutschen. Mit jedem neuen Takt rückt der Wahnsinn immer näher und mit jedem neuen Lied wird das Verlangen größer, die Wohnung in eine Konzerthalle zu verwandeln, um das gewünschte Feeling zu bekommen.Gesang und Sound sind so perfekt aufeinander abgestimmt, dass 'This Godless Endeavor' einfach nur als Meisterwerk bezeichnet werden kann. Gemeint ist damit, dass der für Nevermore typische Vocal-Sound einmal mehr überragend und genial klingt. Man könnte fasst sagen, dass das Album die Kontrolle über die Nackenmuskeln übernimmt. Dieses Album verbietet einem förmlich, auf der Couch, im Stuhl oder irgendwo anders sitzen zu bleiben.Der Titelsong dieses Albums, 'This Godless Endeavor', welcher der letzte Track ist, rundet die Supernova von Nevermore förmlich ab. Harte Riffs und starke Soli zeigen wieder einmal, dass Nevermore das Zeug zu Göttern des Metals haben. Haben sie mit dieser Supernova den Olymp des Metals erklommen?

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 1 von 1