-30%
Audioslave - Audioslave CD
€ 9,99

€ 6,99 Du sparst 30% / € 3,00

Lieferbar in ca. 3-5 Werktagen
Artikel wird versendet, sobald er lieferbar ist

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreAlternative/Indie
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 18.11.2002
Artikelnummer419521

Audioslave sind die gelungene Verschmelzung von Rage Against The Machine und Soundgarden. Hier wird gerockt was das Zeug hält - und das geht mächtig in den Bauch. Die Keytracks der heißen Debütscheibe von 2002 heißen "Cochise", "Set It Off" und "Like A Stone".

Kundenbewertungen zu "Audioslave"

Ø 4,8 Sterne 4 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „Audioslave“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 4 von 4 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

20 Bewertungen

Geniales Album

Alle Titel sind durchgehend hörenswert.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

135 Bewertungen

Ein super geniales Debütalbum von Audioslave (von 2002')

Ich habe meine Bestellung vom 06.02.2010 heute (09.02.2010) erhalten, und gleichzeitig nochmal eine kleinere Bestellung aufgegeben.

Audioslave gibt es leider nicht mehr :(
Audioslave wurde 2001 gegründet, & hat sich 2007 aufgelöst
Ich finde die CD AUDIOSLAVE genial, eine gute Mischung
Ich habe die CD Audioslave seit heute (09.02.2010)
- guter Gesang von: Chris Cornell
- gute Instrumentalisierung (Gitarre/Schlagzeug/Bass)
Die Genre dieser CD sind: Alternative Rock/Hardrock/Post Grunge
Ich empfehle jedem Rock/Metalfan Audioslave weiter
Ein meiner Meinung nach, gutes Album sollte jede/r haben
Anspieltipps???? die ganze CD !!!! ;-)

das wars
grüße alle Rock/Metalfans

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

6 Bewertungen

geniale Mischung

wer sich mal richtig \\\"Ohral\\\" verwöhnen lassen will, sollte dies mit Audioslave tun. Die geniale Stimme(Chris Cornell), die Rhytmuswechsel, die sauber getimten Instrumente und die genial abwechslungsreiche Songauswahl machen die Scheibe kultartig. Als Vergleich bieten sich an Rage against the Machine oder Temple of the Dog. Anspieltips? von Anfang bis Ende....

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

1 Bewertung

Nach dem Schock, dass Rage against the machine sich aufgelöst haben, kann man wieder aufatmen. Tom Morello's Gitarrenriffs sind einmalig, Brad Wilk's Drums unverkennbar. Chris Cornells Stimme sorgt für eine andere 'Atmosphere' wie Zack de la Roche's, also kann man sagen, ein gelungener Neustart. Mit Liedern wie 'Cochise' oder 'Like a stone' haben die 'Ex-New-Metaller' ein gelungenes Auftaktwerk gebracht. Aber ich muss auch dazu sagen, dass Rage against the machine eine der besten ihrer Szene waren und ich diesen 'Image-Wechsel' nicht direkt nachvollziehen kann. Für viele RATM-Fans die Audioslave nicht mögen muss das enttäuschend sein.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 4 von 4