ZurückEMPAt the heart of winter

At the heart of winter ImmortalCD

2 Bewertungen
Immortal
Lieferbar in ca. 3-5 Werktagen
Artikel wird versendet, sobald er lieferbar ist

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreBlack Metal
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 11.03.1999
Artikelnummer410064

Erstmals nahmen Immortal „At the heart of winter“ mit Peter Tägtgren auf. Demonaz war wegen einer chronischen Verletzung nur noch Texter. Dennoch gelang dem Trio ein episches Referenzwerk, dass nicht nur eingefleischte Black Metaller elektrisiert.

Top-Neuheiten für dich

Kundenbewertungen zu "At the heart of winter"

  • 3
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Ø 5 Sterne 3 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „At the heart of winter“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 3 von 3 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

42 Bewertungen

Immortal\m/

Mein persönliches Lieblingsalbum von Immortal. In diesem Album haben sie ihren Stil im Vergleich zu den alten geöffnet: Teilweise melodischere Passagen und thrashige Einflüsse bei Riffs, ohne jedoch typische Elemente vernachzulässigen. Kein typisches Black Metal Album, was es in meinem umso besser macht.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

67 Bewertungen

Spitze

Ich mag Immortal! Ist eigentlich nicht meine Musik aber diese Band hat etwas, was (fast) allen anderen Black- Metal- Bands fehlt. Sie haben einen Sänger, dessen Stimme man aus allen anderen heraushören kann und einen Sound, den es kein zweites mal gibt!

1 von 1 Kunden fanden dies Review hilfreich

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

1 Bewertung

Immortal? Ist das nicht schon wieder eine von diesen zahllosen Knüppel Bands, fragte ich mich,als mich ein Bekannter auf diese Band ansprach...tatsächlich glänzten Abbath und Konsorten vor allem auf den Alben 'Pure Holocaust' und 'Battles in the North' eher mit maschinengewehrartigen Drumattaken und rasend schnellen Riffs, als mit wundervollen Melodiebögen. Dieses Album stellt daher definitiv eine 360° Drehung für Immortal dar: Songs wie 'At the heart of winter' oder 'Solarfall' sind im Vergleich zu älteren Songs schon um Einiges weniger aggressiv und Songs wie 'Where dark and light don't differ' entpuppen sich nach mehrmaligem Hören (wer hätte das von ihnen erwartet!) sogar als Ohrwurm...So stehen Songs wie 'Withstand the fall of time' mit ihrer rasenden Geschwindigkeit und extrem schnellem Drumming doch eher im Hintergrund. Das Album hat me iner Meinung nach seinen Ruf in der Black Metal Szene mehr als verdient: Wer sich für Bands wie Naglfar begeistern kann, wird hier goldrichtig liegen...Weiterhin seien an dieser Stelle auch noch die Nachfolgealben 'Damned in black und 'Sons of northern darkness' empfohlen, stellen sie doch eine konstante Weiterentwicklung des hier vorhandenen Stils dar. Viel Spass beim Hören!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 3 von 3