Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich Montag, 29.05.2017

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenrePunkrock
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 03.02.2017
Artikelnummer345388

Die Broilers aus Düsseldorf präsentieren den kommenden Output "(sic!)". Sammy Amara und Band haben nach den grandiosen Vorgänger "Noir" von 2014 endlich wieder ein Studio-Album an den Start gebracht und schicken mit dem mittlerweile siebten Longplayer einen weiteren Punkrock-KRACHER ins Rennen.

Kundenbewertungen zu "(sic!)"

Ø 3,9 Sterne 8 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „(sic!)“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 5 von 8 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

5 Bewertungen

super Album

Ruhiges aber tolles Album.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

2 Bewertungen

kein Fehlkauf ;)

Gelungenes Album. Für mich bester Titel: Zu den Wurzeln

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

1 Bewertung

Gutes Album

Finde das Album nicht schlecht, allerdings fehlt mir so ''das eine Lied''.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

77 Bewertungen

Ruhiger aber gut

Finde das Album an sich sehr ruhig geworden, aber finde es trotzdem gut =]

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

8 Bewertungen

Besser als NOIR

Eins gleich vorab: endlich wieder rockigere Klänge als auf der unerträglichen Schlaftablette NOIR,das ganze Ding strotzt vor Kraft.
Der Opener ist gleich ein politisches Statement "Nur ein Land" gefällt mir gut. Der zweite Kracher folgt mit "Bitteres Manifest ", wow was geht hier den ab,2 Hits hintereinander die wirklich musikalisch ordentlich nach vorne gehen!
Drittes Stück fängt gemächlich an "Keine Hymnen heute" steigert sich aber dann noch etwas. Naja,hier hatte ich wieder das ungute Gefühl beim hören,solche Lieder klingen für mich wie ein Kunstprodukt ,das Ding macht sich bestimmt gut im Radio...zwischen all dem Gedudel. Das zweite politische Ding auf der Platte. Auch beim vierten Lied wurden sie von Faschos gejagt "Die Beste aller Zeiten" ist aber ein durchaus eingängiges Lied das Laune macht. "Irgendwas in mir" ist ein typischer Broilers Song,selbe Kerbe wie "Ist da jemand" vom Vorgänger Album. Nächster Radiohit... aber der geht da rein und hier raus,Lied fertig. Nächster Song. Und der ist der mit Abstand größte Mist auf der Platte! "Gangster,Gangster" ist musikalisch und textlich einfach beschissen,sowas tut richtig weh,warum hat es sowas auf die Platte geschafft,soll das lustig klingen und cool? "Ihr da oben" find ich richtig geil!!! Kurz und knapp ein Brett . Eine Ode an alle Verstorbenen.Fett.
"Unsere Tapes" wieder so eine politisches Mimimimi Geeiere ,aaaaalter mich nervt das echt, wie oft will er das noch in Worte und Lieder packen,Statement ist korrekt und richtig,aber doch nicht in jedem zweiten Song. "Meine Familie" ist dann wohl der offizielle Spasshit der Platte,Verwandtschaft kann man sich nicht aussuchen,gutes Ding. Nächstes Lied,und siehe da nächstes Mimimimi Lied,wieder falsch verstanden wieder südländisches Aussehen wieder Vorurteile wiede alles in der Schublade! Ein fröhliches Album klingt anders. Aber vielleicht war das Ziel ja was anderes. "Woran glauben" geht wieder rockig ins Ohr,uuuuund macht sogar Laune. Aber das nächste Lied ist Trommelwirbel schon wieder ein Mimimimi Lied..."Als das alles begann" wieder waren wir naiv,haben nichts getan blablabla,der erhobene Zeigefinger in einem Kunstprodukt-das sind die Broilers 2017! Too much. Musik gefällt,aber politisch viel Zuviel reingepackt,aber das ist Geschmacksache. Mir ist die Platte zu negativ.

2 von 2 Kunden fanden dies Review hilfreich

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 5 von 8