Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich Donnerstag, 27.04.2017

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreProgressive Metal
EditionLimited Edition
Medien-Format2-CD
Medien-VerpackungDigipak
Erhältlich seit 09.09.2016
Artikelnummer340573

Die limitierte Edition erscheint im Digipak und beinhaltet das geniale 11 Tracks umfassende Bonus-Werk "Holding patterns".

Das Multitalent Devin Townsend ist mit dem Album "Transcendence" zurück. Auch der von den Fans sehnsüchtig erwartete nächste Streich nach dem vertonten Wahnsinn "Z2" (2014) verlangt dem Zuhörer einiges ab, punktet aber dafür mit mächtigen, extrem durchdachten Kompositionen, die nur aus der Feder des Kanadiers stammen können. Das geniale Cover stammt wieder einmal von Anthony Clarkson.

Kundenbewertungen zu "Transcendence"

  • 1
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Ø 5 Sterne 1 Bewertung
10%

Sag uns deine Meinung zu „Transcendence“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 1 von 1 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

2 Bewertungen

Galaktisches Gustostückerl

Ich meine mich zu erinnern, in einem Interview nach dem letzten Z2-Doppeldecker gelesen zu haben, dass der gute Devin es jetzt mal ruhiger angehen möchte. Soso...so klingt das also: man höre sich hierzu mal "Higher" an, eine emotionale Achterbahnfahrt sondergleichen! Überhaupt stimmt bei dieser Scheibe fast alles. Die Songauswahl bietet von eingängigen Hymnen ("Stars", "Offer your light") bis hin zu galaktisch geilen Progsternenkreuzern ("Secret sciences") alles, was das Herz begehrt. Aufgrund der differenzierten Produktion kann man jedes einzelne Instrument genießen. Es fällt hier nun wirklich auf, welch begnadete Musiker Devin um sich geschart hat. Wurde früher gerne der Vergleich bemüht, die cineastischen Soundwände von Devin würden das Gefühl erzeugen, mit ausgebreiteten Armen auf einem Wolkenkratzer zu stehen, greift dieser Vergleich nun zu kurz. Wir bewegen uns fast ausschließlich in Orbitnähe. Ein Highlight in der sowohl quantitativ als auch quantitativ nicht gerade armen Devin Townsend-Diskographie. Ach ja: Auf fer Bonus-CD befinden sich einige Songs, die viele Kapellen gerne für ihre regulären Alben benutzen würden.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 1 von 1