-42%
Xeno - Crossfaith CD
€ 13,99

€ 7,99 Du sparst 42% / € 6,00

Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich Dienstag, 22.08.2017

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreMetalcore
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 18.09.2015
Artikelnummer318508

Das neue Crossfaith-Album "Xeno" steht in den Startlöchern. Die japanische Hardcore/Metalcore-Band dreht wieder ordentlich auf und der geniale Mix aus wütenden Screams, brutalen Gitarren und EDM gefällt auf Anhieb. Aufgenommen und produziert wurde der Silberling von Josh Wilbur (Avenged Sevenfold, Lamb Of God) und gemastert von Ted Jensen bei Sterling Sound in New York.

Kundenbewertungen zu "Xeno"

  • 2
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Ø 5 Sterne 2 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „Xeno“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 2 von 2 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

3 Bewertungen

XENO gutes Album aber.....

Eins vorweg, dieses Album ist meiner Meinung nach nicht auf einer Augenhöhe mit Apocalyze (2013), was jetzt nicht zwangsweise schlecht sein muss denn XENO ist ein rundes Packet.
Apocalyze war wirklich ein hammergeiles Album es war wunderschön hart in die Fresse mit geilen Dubstep Parts, Dubstep und Metalcore können ziemlich geil in Kombination sein wenn es richtig gemacht wird was bei Apocalyze definitiv der Fall war.
Der erste Vorbote für einen musikalischen Wandel war damals die Single Madness
Diese Single mit 3 Tracks ist hier als Bonus drauf:
Madness
Dance with the Enemy
SOS
Mit XENO lösen sich Crossfaith also von dem Konzept von Apocalyze und gehen diesmal viel mehr in die richtung rockig metallastiger.
Wildfire war ganz interessant, der Song klingt so als hätten Crossfaith mit einem Fast and Furious Soundtrack ein Kind gezeugt.
Was man hier bekommt ist ein Song der so ein bischen ein Ibiza Partysound mit Rock hat, begleitet von dem Sänger von Skindred.
Tears Fall und Calm the Storm heben sich von dem Rest ab indem sie in die Balladenrichtung gehen, was es ebenfalls noch nicht so in der Form von Crossfaith zu hören war.
Astral Heaven rundet zwar das Ende vom Album ganz gut ab aber war wie schon unter meiner Bewertung zu lesen war "etwas unnötig"
Ich will mal nicht auf jeden einzelnen Song eingehen.

Wer Crossfaith noch nicht kennt sollte bitte erst Apocalyze anhören.
Es schadet aber auch nicht Xeno vorher zu hören wie gesagt ist es ein rundes Packet, keines der Songs ist wirklich schlecht.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

2 Bewertungen

Sogar mehr drin als drauf steht

Bei diesem Album würde ich empfehlen vorher erst einmal reinzuhören, da es nicht jedermanns Musikgeschmack ist. Auch für Fans der vorherigen Alben empfehle ich das, weil es doch etwas anders klingt als zb Apocalyze
Jedoch wenn man damit was Anfangen kann bekommt man hier ein sehr gutes Album geboten (nur Astral Heaven finde ich etwas unnötig ;) )
Außerdem sind auf der CD sogar noch 3 Bonustracks drauf die hier nicht mit aufgelistet sind:
Madness
Dance with the enemy
SOS

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 2 von 2