Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich Freitag, 26.05.2017Nur noch 1 Stück vorrätig - Jetzt bestellen!

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreAlternative/Indie
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungDigipak
Erhältlich seit 05.06.2015
Artikelnummer314025

Kommt im Digipak.

Gitarrist und Songschreiber Mark Tremonti ist für seine Bands Alter Bridge und Creed bekannt, mit denen er bereits mehrere Grammys gewonnen hat. Mit weltweit über 40 Millionen verkauften Tonträgern steckt er hinter Hits wie ‘My own prison’, ‘Higher’, ‘Isolation’ und ‘Addicted to pain’ – um nur ein paar zu nennen. Tremonti melden sich mit ihrem zweiten Album "Cauterize" zurück. Neben Mark Tremonti (Gesang und Gitarre) sind Eric Friedman (Gitarre), Wolfgang van Halen (Bass) und Garrett Whitlock (Schlagzeug) zu hören. Tremonti machen genau da weiter, wo sie mit ihrem ersten Album ‘All I was’ (2012) aufgehört haben. "Cauterize" wurde von Michael ‘Elvis’ Baskette produziert. Von den ersten Riffs des Openers ‘Radical change’ bis hin zur letzten Note des episch anmutenden letzten Songs ‘Providence’, verdeutlicht der Output, welche Entwicklung Mark Tremonti als Songwriter durchgemacht hat. Seine Hard Rock / Heavy Metal Einflüsse sind auf dem Album deutlich zu hören, insbesondere in Songs wie ‘Flying monkeys’, ‘Arm yourself’ und ‘Sympathy’ durch.

Kundenbewertungen zu "Cauterize"

  • 1
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Ø 5 Sterne 1 Bewertung
10%

Sag uns deine Meinung zu „Cauterize“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 1 von 1 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

1 Bewertung

Vom Feinsten!

Schon das erste Solo-Album von Tremonti, war ein voller Erfolg. "Cauterize" ist ein weiteres kreatives Meisterwerk (sowohl textlich als auch instrumental). Allerdings klingt es härter und steht vermehrt unter dem Einfluss von Speed/Thrash-Metal. Aber dennoch kombiniert er mehrere Genres, was dies zu einem ganz eigenen Stil macht. Auch die Abwechslung kommt nicht zu kurz. Durch Songs, wie "Sympathy", nimmt Tremonti ein wenig Härte raus und lässt es "ruhiger" angehen, doch das ist natürlich kein Qualitätsverlust! Ganz im Gegenteil! Ich glaube, Mark hat sich auf diesem Album mehr verwirklicht als auf dem ersten. Dank seiner Kreativität hat er noch ein drittes Album ("Dust") in der Hinterhand. Mal sehen, wann es erscheint.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 1 von 1