ZurückEMPIX - Everyone, everything, everywhere, e...

IX - Everyone, everything, everywhere, ends Shining (SWE)CD

2 Bewertungen
Shining (SWE)
Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich Donnerstag, 27.04.2017Nur noch 1 Stück vorrätig - Jetzt bestellen!

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreBlack Metal
EditionLimited Edition
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungBox, Digipak
Erhältlich seit 17.04.2015
Artikelnummer299474

Diese Version kommt in einer Digibox (in Samt-Tasche) mit den Bonus-Tracks "Ohne Dich" (Rammstein-Cover) sowie "Black industrial eleven" und beinhaltet weiterhin einen Spiegel und ein Ziegenleder-Patch (limitiert auf 3500 Stück).

"IX - everyone, everything, everywhere, ends" ist das mittlerweile neunte Album der Schweden und nach eigenen Angaben, ist es noch düsterer und schmutziger als seine Vorgänger ausgefallen. Das limitierte Digipak kommt mit zwei Bonustracks.

Kundenbewertungen zu "IX - Everyone, everything, everywhere, ends"

Ø 4,5 Sterne 2 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „IX - Everyone, everything, everywhere, ends“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 2 von 2 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

23 Bewertungen

EndGeil

Da hat der Niklas wirklich ein "amtliches" Sahnestück vorgelegt!
Allein schon der Bonustrack, das Cover von Rammsteins "Ohne Dich" (..sooo schön räudig...!), ist meiner Meinung nach schon die Anschaffung wert.
Als Gimmicks gibt's noch einen kleinen witzigen Spiegel ("...böse..") und einen echt edlen, geprägten Leder-Patch dazu.
Mein Fazit: für alle Shining-Maniacs ein Pflichtkauf, alle anderen "üblichen Verdächtigen", unbedingt antesten!!!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

70 Bewertungen

Shining - IX

IX - Everyone, Everything, Everywhere Ends - Jeder, alles endet überall. Das macht optimistisch. So optimistisch und neugierig war ich auch, als vor gut 2 Monaten nicht nur der bereits genannte Name des neuen Shining-Albums bekannt gegeben wurde. Vorab wurde auch ein Track mit Namen "Vilja & Dröm" veröffentlicht, der Shining im gewohnten Gewand präsentiert. Einerseits rasend, andererseits melancholisch, fast psychotisch im Midtempobereich gehalten lassen sich hier doch ganz gute Vergleiche zu Alben wie "Halmstad" oder "The Erie Cold" ziehen. Die straight groovigen Parts fehlen da selbstredend auch nicht. "Vilja & Dröm" ist definitiv der Wegweiser des neunten Shining-Rundlings.

Meiner persönlichen Meinung nach, war es allerdings unklug von Herrn Kvarforth noch 2 weitere Tracks komplett öffentlich zu machen. Zum einen ist hier die Rede von "Besök fran i(ho)nom" das auf einer Exklusiv-EP mit Enslaved zu finden war/ist und zuletzt konnte man mit "Framtidsutsikter" die Black Metal - Ballade des Albums hören. Suma sumarum: 3 Vorabtracks von 6 auf der Standardversion. Die Bonustracks der Deluxe Edition lasse ich hierfür erst einmal außen vor. Und weil man bereits 50% des neuen Materials vorab freigegeben hatte entschloss man sich vor ein paar Tagen das GESAMTE Album (Standardversion) auf allen Webpräsenzen bekannter Musikmagazine im Stream online zu stellen. Ich habe im Sinne einer "Restspannung" darauf verzichtet mir das Album komplett anzuhören.
Die meines Erachtens nach etwas zu offenherzige Promo zum Album hat da bei mir eher den Wind aus den Segeln genommen. Für mich ein definitives Manko. Aber das mag jeder sehen wie er mag.

Zum Neuling selbst: Shining bieten auf "IX - Everyone, Everything, Everywhere Ends" wieder absolut soliden Stoff für die lebensfrohen unter uns. Das Schema der auf dem Album befindlichen Songs ist da im großen und ganzen stets das gleiche. Der wechsel zwischen Raserei, Räude
und den stillen Augenblicken des Selbstzweifels wurde eisern beibehalten. Das ist aber nur bedingt ein Kritikpunkt. Denn Fakt ist das Kvarforth & Co. auf dieser Grundlage wieder amtliches Material zusammengebastelt haben. Bei aggressiven Stimmungen aus Liedern wie "Människotankens vägglösa rum" oder den unheimlich schmachtenden akustischen Klängen aus "ingar broar kvar att bränna" wird jedes Legionistenherz höher schlagen. So auch meines. Was man von Shining erwartet bekommt man zu 100%. Sogar stellenweise um einiges härter als auf dem Vorgänger "Redefining Darkness". Was mir fehlt ist eine Art Aufhorchen. Ein neuer mutiger Schritt bei der Genreüberschreitung. Alles ist wunderbar homogen auf dieser Scheibe und wie immer super inszeniert. Nur leider sticht für mich keiner der Titel wirklich heraus.
Von der Standardversion ausgehend wäre meine Bewertung (ungeachtet der hohen Qualität der Songs) wahrscheinlich nur bei 3 Sternen gelandet.

Allerdings wartet die Deluxe Edition nicht nur mit ein paar netten Extras auf, sondern auch mit 2 absolut herausragenden Bonustracks. Zum einen handelt es sich da um die mutige und im Endeffekt absolut geniale Neuinterpretation des Rammstein-Songs "Ohne Dich". Trotz Black Metal Riffs und absolut kranken Vocals ist das was Kvarforth und seine Mannen aus diesem Original herausgeholt haben absolut beachtlich und schon für sich stehend 5 Sterne wert. An den Stimmungen die das Original so besonders machen wurde dabei rein garnichts verändert und trotzdem schaffen es Shining der erfolgreichsten deutschen Band den schwedischen Schwärzestempel aufzudrücken. Top Leistung.
Als zweites Schmankerl wartet mit "Black Industrial Eleven" ein alter bekannter auf. Im Original erschien dieser Song unter dem Titel "Svart Industriell Olycka" auf der "III - Angst - Självdestruktivitetens Emissarie"-Platte von 2002. Dieser Song bekam nun 13 Jahre nach seinem Erstehen die Chance auf Wiedergeburt. Und er stirbt erneut. Diesmal jedoch glänzend und stärker als je zuvor. Ebenfalls ein Meisterstück!

Fazit: Shining präsentieren sich anno 2015 gewohnt brachial-traumatisch und melancholisch. Dabei haben sich die Herren zwar in Sachen Ideenreichtum und Songaufbau nicht selbst übertroffen und dennoch ein Album erschaffen, das zwar in seiner Gesamtheit weniger mitreißend, an seinen Höhepunkten dafür alleinnehmend ist. Die Bonustracks der Deluxe Edition tun glanzvoll ihr übriges.4 Sterne also für ein Album das von Durchlauf zu Durchlauf wächst. Trotz dem fehlenden gewissen Etwas. Empfehlung ist also in jedem Fall:

Antesten!

1 von 1 Kunden fanden dies Review hilfreich

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 2 von 2