ZurückEMPMonsters of the universe: Come out
-12%
Monsters of the universe: Come out - Wednesday 13 CD

Monsters of the universe: Come out Wednesday 13CD

3 Bewertungen
Alles zu "Wednesday 13"
€ 15,99

€ 13,99 Du sparst 12% / € 2,00

Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich Mittwoch, 03.05.2017Nur noch 2 Stück vorrätig - Jetzt bestellen!

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenrePunkrock
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 23.01.2015
Artikelnummer296522

Der sechste WEDNESDAY 13 Solo Longplayer ist das erste Konzept-Album des Horrorpunkmetal Künstlers. "Ich wollte mal etwas anderes und zugleich herausforderndes machen" so W13 über "Monsters of the Universe: Comne Out And Plague".
"Ich habe die Filme "They Live" und "Night Of The Living Dead" mit der Serie "V" vermischt, dabei ist eine Sci-Fi Horror Story rausgekommen, die zum bislang einzigartigsten WEDNESDAY 13 Album geworden ist.
Ich würde das neue Album mit nichts vergleichen, das ich in der Vergangenheit gemacht habe." Grosse Worte vom ehemaligen MURDERDOLLS Frontmann, die "Monsters of the Universe: Comne Out And Plague" aber treffend beschreiben.

Kundenbewertungen zu "Monsters of the universe: Come out"

Ø 4,3 Sterne 3 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „Monsters of the universe: Come out“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 3 von 3 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

3 Bewertungen

schönes Ding

Nachdem Wednesday 13 mit Calling all Corpses meiner Meinung nach einen Totalausfall hingelegt hat (total unterproduzierte Scheibe, wer auch immer das Schlagzeug gemixt hat sollte sich schämen) kam er mit The Dixie Dead zur alten Stärke zurück und hält dieses Niveau auch bei der Scheibe. Sie ist rifftechnisch sogar etwas metallischer ausgefallen als sonst. Fette Songs die teilweis auch schön tief gestimmt sind.
Alles da, was ein W13 Fan will.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

3 Bewertungen

A Monster of Rock!

Ich kannte von seinem neuem Album vorab nur den Titel "Keep watching the skies" und war schon so begeistert, dass ich gleich das Album mit 150% Vorschuss-Vertrauen auf den Rest bestellt habe-und wurde nicht enttäuscht.
Übrigens habe ich mir erlaubt, Wednesday 13 umzutaufen. Bei mir heißt er Dr. Wed, weil er mir schon so einige doofe Tage gerettet hat und diese Therapieform hat er beibehalten. Ich denke, ich sollte mich mal schriftlich bei ihm bedanken.
Thematisch hat sich Dr. Wed hier von Ghouls, Zombies, Werwölfen und Konsorten verabschiedet und alles durch Aliens ersetzt-aber das Konzept geht auf, weil er das Ganze mit einem düster-schwerem Sound garniert und wie immer noch 'ne großzügige Portion Kick-Ass draufgepackt hat.
Bei allen Songs lautet die ärztliche Empfehlung, den Lautstärkeregler in die richtige Richtung zu drehen und die Packungsbeilage aufmerksam zu lesen-hab' ich gemacht und hier ist das Ergebnis:
1. The fall of all
Schönes Intro, das für 1:02 Min. gestattet, nochmal Luft zu holen....für
2. Keep watching the skies
Rollt wie ein Tsunami durch's Ohr-fetter, tiefer Gitarrensound, prima in den Keller runtergestimmt
3. Astro Psycho
Ich bin mal wieder dankbar und stehe kurz davor, bereits erwähntes Schreiben zu schicken
4. Come out and plague
Ausruhen kann man sich woanders-Endzeitszenarien in Klasse-Melodien gewickelt
5. I ain't got time to bleed
Sitzt perfekt im Ohr-keine Ahnung, wie er's immer wieder schafft, aus seinen Texten solche Ohrwürmer zu basteln
6. Bloodline 666
Kurzer aber prima Instrumental-Track, mit dem man mal nachts auf'm Friedhof spazieren sollte
7. Serpent Society
Langsam, schwer, finster, creepy-hat was Hypnotisches...genial
8. Bombs, Guns, God-this is a war
Am Ende des Tracks möchte man in den nächsten Luftschutzbunker laufen
9. Planet Eater: Interstellar 187
...darf ich das jetzt Death-Metal-lastig nennen?? Fühle mich jedenfalls an gute alte Death-Metal Bands erinnert, Respekt!
10. I love watching you die
Tempo raus-Rachsucht rein und fertig ist eine-ich nenne sie mal-"Hass-Ballade", die er wahrscheinlich irgendjemand gewidmet hat, den er von Herzen verachtet. Nötigt zum Mitsingen
11.Into the Crop-Circle
Dr. Wed liefert ein weiteres Melodie-Paket ab
12. Over your dead body
Tempo wieder rein, Fäuste hoch, mitmachen
14. Monsters of the universe
Auch beim letzten Track lässt mein Arzt sich nicht lumpen und haut nochmal Kick-Ass incl. Armageddon-Atmosphäre raus

...mal wieder alles richtig gemacht: Danke, Doc!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

64 Bewertungen

Bisher ihr schwächstes Album

für mich ihr bisher schlechtestes Album, es fehlen Ohrwürmer wie Scream Baby Scream oder Rambo... Zudem ist der Sound nicht in 2015 angekommen sondern irgendwo in den 90ern stehen geblieben... Schade ist nur was für eingefleischte Wednesday Fans die ihre Sammlung Aktuell halten möchten...

0 von 2 Kunden fanden dies Review hilfreich

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 3 von 3