-41%
Magic mountain - Black Stone Cherry CD
€ 16,99

€ 9,99 Du sparst 41% / € 7,00

Auf Lager, sofort lieferbar!
Paketankunft:  voraussichtlich Mittwoch, 03.05.2017

Artikelinformationen

KategorieCDs
ThemaBands
GenreHardrock
Medien-FormatCD
Medien-VerpackungJewelcase
Erhältlich seit 02.05.2014
Artikelnummer283287

Das vierte Werk von Black Stone Cherry heißt „Magic mountain“ und liefert den gewohnt attraktiven, ebenso melodischen wie kraftvollen Mix aus Southern Rock und Post-Grunge. Im Vergleich zu den Vorgängern wird hier mehr Wert auf Rotzigkeit gelegt.


Kundenbewertungen zu "Magic mountain"

  • 4
  • 0
  • 0
  • 0
  • 0
Ø 5 Sterne 4 Bewertungen
10%

Sag uns deine Meinung zu „Magic mountain“ und erhalte innerhalb von 24 Stunden einen 10% Gutschein.
Schreibe eine Kundenbewertung

1 bis 4 von 4 Sortieren nach: Datum | Hilfreich

Geschrieben am:

1 Bewertung

Top Album

Wieder mal ein super Album von Black Stone Cherry.

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

61 Bewertungen

So klingt Southern Rock

Black Stone Cherry haben sich auf diesem Album wieder auf ihre Southern Rock Roots besonnen. Dadurch klingt das Album (besonders im Vergleich zum Vorgänger) etwas kantiger. Die Songs sind eingängig und gut produziert. Vor allem hört man das bei Songs wie "Me and Mary Jane" oder "Fiesta del Fuego".

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

5 Bewertungen

Der Southern Rock lebt !

Da ist sie, die neue Platte der Southern Hardrocker aus Kentucky.
Auch beim vierten Album mussten die Jungs ihren Stil nicht grundlegend ändern. Jedoch ist die Scheibe in großen Teilen härter und rotziger als ihr Vorgänger 'Between the Devil and the Deep Blue Sea'.

Titelliste:
1.Holding on...to Letting Go: Für eingefleischte Fans zum Start vielleicht etwas befremdlich, da die Jungs hier richtigen Stoner Rock zelebrieren wie man ihn eher von Clutch oder Kyuss kennt.

2.Peace Pipe: Sehr geile Midtempo-Nummer mit unkonventionellen Lyrics und einem Refrain der einem tagelang im Ohr sitzt.

3.Bad Luck and Hard Love: Nach zwei eher experimentellen Songs bekommt man deim dritten Titel wieder den typischen BSC-Sound ! Warm, dreckig und laut, aber niemals unmelodisch. So will man sie, so liebt man sie !

4.Me and Mary Jane: Die erste Single des Albums ist eine deftige Nummer im mittleren Tempo gehalten und bedient sich dem für BSC typischen Mundharmonika-Sound.

5.Runaway: Natürlich fehlen auch die obligatorischen Balladen auf 'Magic Mountain' nicht: Die erste davon trägt den Namen 'Runaway und zeigt, dass emotionale Songs auch ohne große Schnörkel und Schnulz auskommen können.

6.Magic Mountain: Der Namensgeber des Albums nimmt sofort wieder Tempo auf und klingt, wie der Name verspricht, wirklich 'berauschend' !

7.Never Surrender: Und der Zug rollt volles Tempo weiter ! Der Track hält das Tempo seines Vorgängers, wobei Sänger Chris Robertson wohl nie so geschrien hat wie am Ende des Refrains. Deftig, deftig !

8.Blow My Mind: Jetzt wird es wieder langsamer...aber nur in den Strophen ! Denn der Refrain haut wieder richtig rein! Toller Kontrasteffekt.

9.Sometimes: Nach so viel Härte beruhigen wir uns wieder ein wenig und lauschen der grandiosen Stimme von Chris Robertson. Doch mindestens genau so gut wie die stimmliche Leistung ist die musikalische Untermalung. Man bekommt ein Gefühl von Dämmerung und Einsamkeit. So klingt Südstaaten-Romantik !

10.Fiesta Del Fuego: Nach kurzem Zwischenstopp nimmt der Zug wieder Fahrt auf. Der Titel klingt mindestens genau so cool wie er heißt !

11.Dance Girl: Sehr cooles Intro mit groovigem Rhythmus, welcher sich durch den gesamten Track zieht. Hier experimentieren Black Stone Cherry mit verschieden Synthesizernund anderen elektronischen Elementen, was den Track fast ein wenig progressiv klingen lässt. Hier können auch Fans von King's X ohne Bedenken reinhören !

12.Hollywood in Kentucky: Mehr Südstaaten-Klischee geht wirklich nicht ! Wenn man so will ist es eine Southern-Adaption von Nickelback's 'This Afternoon'. Nicht dass das eine negative Äußerung wäre, denn der Song macht echt Laune auf Sommer, Bier und Barbecue ! (und bloß nicht zu früh zum nächsten Titel schlaten, denn die Jung haben sich ein cooles Outro einfallen lassen)

13.Remember Me: Der Abschlusstrack klingt wieder vertraut und vereint recht kräftige Strophen mit etwas weicherem Refrain zu einer großartigen Halbballade und fast noch einmal alle Stärken der Band zusammen.

Fazit:
Diese Band kann einfach nicht schlecht klingen ! Auch wenn Black Stone Cherry auf ihrem vierten Silberling eine große Portion Stoner-Rock raufhauen, bleiben sie sich doch in den meisten Songs treu und vereinen modernen Post-Grunge mit hartem Southern Rock !
Anspeiltipps sind meiner Meinung nach das wunderbar einzigartige 'Peace Pipe', das dreckig dröhnende 'Bad Luck and Hard Love' und das unglaublich gefühlvolle und stimmige 'Sometimes'.
Klare Kaufempfehlung !

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

Geschrieben am:

41 Bewertungen

Sprachlos :-D

Ich bin immer noch perplex. Ich kenne natürlich die Vorgänger - CD´s und durfte die Jungs in Dortmund live erleben, aber was die hier abgeliefert ist unbeschreiblich. Ich freue mich umsomehr auf BSC bei RoR. Absolut WoW!!!

War diese Bewertung hilfreich für dich?

Gib deinen Kommentar unten ein:

1 bis 4 von 4